Kadertraining in Pirna

Vom 06.07. bis 08.07 trafen sich die aktuellen D-Kader Sachsens auf dem Flugplatz in Pirna. Für ein verlängertes Wochenende trainierten wir gemeinsam. Dem Landestrainer Benny Schüch vom heimischen Aeroclub Pirna standen dabei Max Heilmann vom Fliegerklub Kamenz und Matthias Greiner vom AC Bad Nauheim zur Seite. Im Fokus stand das Training des Teamfluges unter Wettbewerbsbedingungen. Wir begannen das Kadertraining mit einem gemeinsamen Grillen und dem Eröffnungsbriefing am Donnerstagabend. Zunächst waren wir uns unsicher ob die Wetterbedingungen am Freitag einen Trainingstag zulassen würden. Doch trotz der widrigen Prognosen konnten wir gemeinsam einen freien Flug Richtung Klix absolvieren. 

Für den Samstag sagten die Wettermodelle Blauthermik voraus. Diese sollte jedoch durch Abschirmungen im östlichen Bereich gestört werden. Trotz der schwierigen Bedingungen wurde eine Racing Task von knapp 260 km ausgeschrieben. Die Teamaufteilung gestaltete sich wie folgt: Christian Deussen (Akaflieg Dresden) mit Matthias Greiner, Max Ebert und Patrick Schkrock (beide AC Pirna) mit Max Heilmann, sowie Tobias Nicolaides (Aeroteam Klix) und Markus Uhlig (FC Grorüwa) mit Benny Schüch. Von Pirna aus flogen wir zur ersten Wende nach Boxberg, danach über Finsterwalde und Klix zurück nach Pirna. Der Flug erwies sich als schwierig, denn die Abschirmung im Bereich zwischen Klix und Nardt bremste die Thermikentwicklung deutlich aus. Jedoch schafften es fast alle wieder nach Hause.

Für Sonntag war die Wetterprognose wieder sehr verhalten. Deshalb entschieden sich die Trainer für eine kleine, touristisch schöne Aufgabe im Erzgebirgsvorland: Pirna – Neustadt – Frauenstein – Bad Schandau – Pirna. Durch viel Feuchte, Abschirmungen und hohes Gelände wurden wir jedoch ausgebremst.

Die widrigen Bedingungen erforderten immer wieder Umwege, um Außenlandungen zu vermeiden. Trotz der Schwierigkeiten konnten alle Piloten die Strecke von knapp 150 km vollenden. Der Trainingseffekt dieses Flugs war gigantisch, da viele der Trainees sonst eher selten bei solch einem Wetter fliegen. Am Abend blieb noch genug Zeit, die Flüge ausgiebig zu analysieren und das Kadermeeting beim gemeinsamen Debriefing zu beenden.

Der Bericht ist auch als Download hier zu finden: bericht_kadermeeting_pirna.pdf

Vielen Dank an den Aeroclub Pirna, dessen Infrastruktur und Logistik wir nutzen konnten und dessen Helfer uns tatkräftig unterstützt haben. Wir kommen gerne wieder.

Verfasser: Benjamin Schüch