Verband

... die nächsten Termine

Aktuelles

LAWA-Pokal 2017

Alle Jahre wieder - kurbelt auf und gleitet nieder!

Drohnenverordnung

Immer wieder und öfter sieht man Drohnen am Himmel, aber meist auch tiefer fliegend. Hier haben wir einen Artikel dazu gefunden, der zur zukünftigen Drohnenverordnung passt.

https://www.lds.sachsen.de/luftverkehr/index.asp?ID=12350&art_param=478

60 Jahre Flugplatz Auerbach

Das muss gefeiert werden! Vom 17. Juni - 18. Juni gibt es einiges zu sehen...

Ausschreibung für den Ranglistenwettbewerb

Im März finden in Zwickau die Ranglistenwettbewerbe 3+4 zur EM 2018 statt. Die Ausschreibung findet ihr hierRL_2017_ACZ.pdf.

Viel Erfolg!

Förderung von Funkgeräten

Der Antrag zur Förderung von 8,33 kHz-Funkgeräten wurde fristgerecht an die EU übermittelt.

Terminkalender 2017 aktualisiert

Der Terminkalender für 2017 ist nach neuestem Stand erstellt und als pdf zum Download bereitgestellt. Haben wir Informationen noch nicht eingetragen, dann reicht es bitte bei uns ein und wir aktuallisieren den Kalender.

Wir wünschen euch ein gutes und erfolgreiches Flugjahr!

2017_terminplan_Stand 20170424.pdf

FAI-Sportlizenz

Das Online-Bestellverfahren für die FAI-Sportlizenz ist aktiv.

Neustrukturierung des Spitzensports

Der DAeC gibt eine Stellungnahme zu diesem Thema heraus. Diese stellen wir als pdf zum Download und lesen für euch bereit.

25 Jahre Luftsportverband

Der Luftsportverband Sachsen feiert sein 25. Bestehen! Wir danken den fleißigen Mitarbeitern, Vorstand und Präsidium für all die Arbeit, die viel Freude aber auch viel Stress auf ihren Tischen zu liegen hatten. In Vertretung für die Geschäftsstelle wurde im Rahmen der Hauptversammlung unserem Geschäftsführer Lutz-Peter Kern gedankt.

Widerspruch gegen Frequenznutzungsbeiträge

Im Rechtsstreit mit der Bundesnetzagentur für die Beiträge der Frequenznutzung erarbeitete der DAeC mit Anwälten ein Widerspruchsschreiben, worauf wir euch gern hinweisen möchten.

Seiten

Grußwort des Präsidenten

 

Liebe Luftsportfreunde und Luftsportinteressierte,

willkommen auf der Internetseite des Luftsport-verbandes Sachsen e.V. Der LSV ist ein ...

Berichte

„Umbruch - Eine Chronik 1989-2007" von Horst Brändel

Vor nun mehr als 18 Jahren fiel die „Mauer“ und es öffnete sich damit die trennende Grenze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik. In Folge der "Deutschen Wiedervereinigung" am 3. Oktober 1990 wurde es neben der allseitigen Organisation der Einheit Deutschland auch notwendig die zivile Fliegerei, speziell die Sportfliegerei neu zu organisieren. Maßgeblich beteiligt an diesem Prozess waren Werner Garitz und Horst Brändel. Letzterer erklärte sich dankenswerterweise bereit, für die Mitgliederinformation der „Gesellschaft zur Bewahrung von Stätten deutscher Luftfahrtgeschichte e. V. (kurz: GBSL)“ die damaligen Ereignisse darzustellen, wirkte er doch in führender Position daran mit. Das ist für uns insofern von besonderem Interesse, weil zum einen die zahlreichen Sportflieger eine nicht unwichtige Rolle in der deutschen Luftfahrtgeschichte gespielt haben, zum anderen die jetzigen Vereine im Luftsportverband Sachsen e. V. ebenfalls von der Entwicklung dieser Ereignisse unmittelbar betroffen waren und in diesen langsam die Erinnerungen sowie das Wissen an diese Zeiten des Umbruchs verloren gehen.

Letztendlich gehört es eben aber auch zur Bewahrungsarbeit, darüber einmal ausführlicher zu berichten.  

Lesen Sie hier diesen Artikel mit freundlicher Genehmigung des Autors…

Zur Geschichte der Podwa DM-WAH

Zur Zeit gibt es in Europa und damit vermutlich weltweit nur noch weniger als 10  flugfähige Po-2 in Frankreich, Ungarn, Russland und jetzt auch wieder in Deutschland. Mit der Instandsetzung und dem inzwischen möglichen Einsatz der Po-2  ist es eine fast einzigartige Möglichkeit, einen Beitrag zur Bewahrung lebendiger Luftfahrtgeschichte zu leisten. Die in Sachsen stationierte Po-2 "DM-WAH" - wieder zugelassen mit dem "LBA-Kennzeichen" D-EHML - wurde in Lizenz als CSS-13 in Polen bei PZL in Mielec gebaut und war zunächst auch in Polen mit dem Kennzeichen  SP-ATA zugelassen. Bei der Außerdienststellung befand sie sich im Bestand der ehemaligen Gesellschaft für Sport und Technik (GST). Es ist dem persönlichen Einsatz der Sportfreunde aus Riesa-Canitz zu verdanken, dass die Maschine nach der Außerdienststellung nicht - wie damals zwingend vorgeschrieben – zerstört wurde, sonder wier im Flug zu bewundern ist.

Lesen Sie hier die Geschichte dieses einmaligen Flugzeuges - verfasst von Maria Schreiber...

Die Leewellen-Saison hat begonnen!

Zum Beginn der diesjährigen Leewellen-Saison hat sich Karl-Heinz Dannauer mit den Leewellen im Harz beschäftigt und dazu einen interessanten Bericht verfasst.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier ...

Segelflugzeug - Oldtimertreffen in Oschatz am Wochenende 08. bis 10. September 2017

Am Wochenende 08. bis 10 September 2017 fand auf dem Flugplatz Oschatz bei recht brauchbarem Wetter das 1. Segelflugzeug - Oldtimertreffen des Fliegerclub Oschatz e.V. statt.....

Elisabeth Sophia Landsteiner berichtet....

Erfolgreiches Landesjugendvergleichsfliegen

Unsere Flugjugend konnte das diesjährige Landesjugendvergleichsfliegen wieder erfolgreich beenden. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen viel Erfolg beim Bundesjugendvergleichsfliegen. Bilder und einen Bericht seht ihr beim Weiterklicken.